Für später merken:
heart
09.22.2020
Neue Jahreszeit, frischer Teint? **Hautpflegetipps** mit @mermeberlin
@kristinapittam
09.22.2020
Neue Jahreszeit, frischer Teint? Hautpflegetipps mit @mermeberlin

Fragst du dich manchmal, was deine Haut wohl sagen würde, wenn sie sprechen könnte? „Manchmal kommt’s mir vor als kennst du mich gar nicht mehr”, könnte unsere gerade rufen. Wie sieht’s bei dir aus? Anstatt mit Worten, macht Haut nämlich einfach mit trockenen Stellen, Pickeln oder anderen Symptomen auf sich aufmerksam. Zum Beispiel, um zu kommunizieren, dass der Jahreszeitenwechsel gerade etwas viel für sie ist (oder, dass sie sich wünscht zurück im Uralub zu sein, und das geht uns auch so). Um unsere Haut besser zu verstehen, haben wir mit der Expertin Claire Ralston von Merme Berlin gesprochen. Die Naturkosmetikmarke bringt unsere Haut seit 2016 zum Strahlen. Claire — und an dieser Stelle müssen wir erwähnen, dass ihre Haut absolute #skingoals erfüllt — erklärt uns, wie wir unsere Beauty Routine für den Herbst umstellen, ganz egal was deine Haut (und du!) gerade brauchen.

Hi Claire! Schlimm genug, dass der Sommer vorbei ist, aber wir haben außerdem das Gefühl, dass Haut, Haare und generelle Gesundheit mit der Umstellung auch nicht so klarkommen — was ist da los?

Ich weiß, wir alle verabschieden den Sommer nur schweren Herzens. Zu dieser Zeit fühlt sich unsere Haut oft trocken, dehydriert oder fad an nach all den Sommeraktivitäten (hauptsächlich von der Sonne und Meerwasser). Das Herbstwetter ist anders, weniger Luftfeuchtigkeit und kühlere Temperaturen können echt Chaos bei unserer Hautbarriere auslösen. So wird die Haut sensibler, was zu spröden Lippen, trockenen Stellen und schuppiger Haut führen kann, da Feuchtigkeit fehlt und die Haut zu Entzündungen neigt. Aber keine Sorge, eine kleine Hautreizung in dieser Jahreszeit ist ganz normal. Jetzt ist es Zeit deiner Haut eine Auszeit von der Sonne zu gönnen, sie sich regenerieren zu lassen und auf die kälteren Monate vorzubereiten.

Hi Claire! Schlimm genug, dass der Sommer vorbei ist, aber wir haben außerdem das Gefühl, dass Haut, Haare und generelle Gesundheit mit der Umstellung auch nicht so klarkommen — was ist da los?
@mermeberlin
Wie verändert sich deine Beauty Routine mit dem Jahreszeitenwechsel? Was würdest du für den Herbst empfehlen?

Ja, manchmal fühlt es sich an wie: “New skin, who this?” Wenn die Jahreszeiten wechseln, verändern sich auch die Ansprüche unserer Haut. Es ist nicht nur das Wetter, das Einfluss auf unsere Haut hat, sondern auch der ständige Temperaturwechsel von kaltem Wind zu beheizten Räumen. Deswegen empfehlen wir deine Haut aufzutanken und ihre Schutzschicht zu stärken, indem du deine leichte Sommerfeuchtigkeitspflege gegen ein reichhaltiges Gesichtsöl eintauschst. Hab keine Angst Gesichtsöle zu benutzen! Ich weiß, es erscheint erstmal ungewohnt Öl aufs Gesicht aufzutragen, doch feuchtigkeitsspendende Bio-Öle verlangsamen die Produktion von Talg (wodurch Pickel und Akne entstehen). Das Facial Beauty Elixir – ein reichhaltiges und trotzdem leichtes Bio-Habgebuttenöl, das voller Antioxidantien und Vitamine ist, die die natürliche Kollagenproduktion anregen – ist für alle Hauttypen geeignet.

Wie verändert sich deine Beauty Routine mit dem Jahreszeitenwechsel? Was würdest du für den Herbst empfehlen?
@mermeberlin
Ok, und jetzt mal ganz konkret: Was empfiehlst du, wenn man gerade von einer Last-Minute Reise zurück ins graue Deutschland gekommen ist und Haut, Haare (und Seele!) noch völlig an das sonnige Wetter gewöhnt sind?

Es ist ein absolutes Muss deine Haut in den kälteren Monaten gut mit Feuchtigkeit zu versorgen, besonders wenn sie im Sommer viel Sonne abbekommen hat. Um gegen das Austrocknen anzugehen, sind Serum und aktive Inhaltsstoffe wichtig. Wir empfehlen das Facial Collagen Serum aufzutragen und im Anschluss ein nährendes Hyaluronsäure- Serum, wie das Facial Hydration Serum zu benutzen. Kollagen, das natürlich vom Körper produziert wird, macht die Haut fest und prall, während Hyaluronsäure die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und dafür sorgt, dass das Wasser in der Haut behalten wird. Dieses starke Duo hilft verlorene Feuchtigkeit wieder aufzufüllen und gibt dir langanhaltende Feuchtigkeit und eine zarte, pralle Haut.

Ok, und jetzt mal ganz konkret: Was empfiehlst du, wenn man gerade von einer Last-Minute Reise zurück ins graue Deutschland gekommen ist und Haut, Haare (und Seele!) noch völlig an das sonnige Wetter gewöhnt  sind?
@kristinapittam
Was ist am besten bei Post-Sommer ‘Back to Work’ Vibes (hallo Zoom-Meeting-Marathon!), wenn man etwas gegen den Stress braucht?

Nur ein Wort: Gesichtsmassage! Um Spannungen und Schwellungen abzubauen, empfehle ich eine leichte 1-2 minütige Gesichtsmassage morgens. Ein bisschen Gesichtsöl ist dabei essentiell, damit du die Haut nicht zu sehr strechtst. Eine Gesichtsmassage regt die Durchblutung an und fördert die Entgiftung durch eine leichte Lymphdrainage. Die hauteigene Kollagenproduktion wird angeregt und durch die Regeneration der Zellen strahlt die Haut. Außerdem fühlt es sich fantastisch an! Beginne an Hals und Dékolleté mit langsamen, kreisenden Bewegungen (um das Lymphsystem zu stimulieren) und mach dann mit langen Strichen weiter von der Mitte aus zum Rand deines Gesichts. Achte besonders auf angespannte Punkte im Gesicht, wie Kiefer, Augenbrauen oder Stirn. Leite dann die Feuchtigkeit von deinem Gesicht über den Hals aus. Extratipp: Nutze hierfür ein Gua-Sha oder einen Jaderoller. Glaub mir, das ist der schnellste Weg zu strahlender Haut!

Was ist am besten bei Post-Sommer ‘Back to Work’ Vibes (hallo Zoom-Meeting-Marathon!), wenn man etwas gegen den Stress braucht?
@yin.stagram
Und was ist empfehlenswert wenn man diesen Sommer vielleicht nicht viel draußen war? Was eignet sich hier zum Entgiften und für einen kleine Extraboost?

Wenn du das Gefühl hast, dass du dein Gesicht entgiften möchtest, solltest du anfangen 2-3 mal wöchentlich zu peelen. Du kannst die besten Hautpflegeprodukte der Welt benutzen, doch wenn die trockenen toten Hautzellen nicht abgerieben werden, können sie nicht in die Haut einziehen. Ölige Hauttypen sollten hierfür eine mineralreiche Clay-Maske wie die Deep Clean Facial Mask nutzen, um tief zu reinigen. Mischhaut Typen sollten die Clay-Maske auf der T-Zone ausprobieren. Für den Körper liebe ich Trockenbürsten, weil es die Durchblutung anregt (bester Entgiftungs-Trick!) und dann im Anschluss unser Nourishing Body Remedy.

Und was ist empfehlenswert wenn man diesen Sommer vielleicht nicht viel draußen war? Was eignet sich hier zum Entgiften und für einen kleine Extraboost?
@viviengutmann
Was können wir alle jetzt im Herbst als Vorbereitung auf den Winter machen?

Um uns auf den Herbst (und dann natürlich auch Winter) vorzubereiten, empfehle ich Vitamin C in die Hautpflege Routine zu integrieren. Die Eigenschaften dieses Inhaltsstoffes wirken verjüngend, boosten die Kollagenproduktion und helfen der Haut sich zu erneuern für einen strahlenden Teint. Unser Facial Brightening Powder besteht aus purer L-Askorbinsäure (die effektivste und stärkste Form von Vitamin C), was den Hautton und die Struktur verbessert und Pigmentierungen aus dem Sommer reduziert.

Was können wir alle jetzt im Herbst als Vorbereitung auf den Winter machen?
@mermeberlin
Danke dir! Noch kurz, warum ist eine gute Hautpflege Routine eigentlich so wichtig? Hast du noch ein paar weise Worte?

Hautpflege sollte nicht einschüchternd oder verwirrend wirken. Besinne dich auf die Basics: es sollte einfach sein und Spaß machen! Die Zeiten mit 10 verschiedenen Hautpflegeschritten sind vorbei. Unsere Philosophie konzentriert sich auf minimale Inhaltsstoffe, sodass sie 100% effektiv sind, ohne irgendwelche versteckten künstlichen Zusatzstoffe. Lies dir immer die Liste der Inhaltsstoffe durch — und wenn du eine Zutat nicht kennst, recherchiere sie! Deine Haut ist dein größtes Organ und alles was du auf sie aufträgst, wandert direkt in deinen Blutkreislauf. Also beschütze deine eigene Haut!

Danke dir! Noch kurz, warum ist eine gute Hautpflege Routine eigentlich so wichtig? Hast du noch ein paar weise Worte?
@kristinapittam