Für später merken:
heart
Kissen

Es ist so: Kissen sollten alle 1-2 Jahre ersetzt werden, was bedeutet, dass deine Wahl möglichst erschwinglich und nachhaltig sein sollte. Es schläft sich nämlich deutlich besser, wenn man weiß, dass die eigene Gemütlichkeit nicht auf Kosten der Umwelt oder des eigenen Geldbeutels gehen. Wir haben alle so unseren Geschmack: recycelte Daunen, natürliches Latex, Bio-Baumwolle, Kapokfaser, Hanf, weich, hart, Seitenschläfer. Und die umweltfreundlichen Kissenoptionen sind größer als du denkst. Unser Tipp: Versuche es bei Brands wie Coco-Mat, Yumeko, Urbanara und Scooms.

Kissen
Decke

Eine Decke ist quasi wie eine Jacke — also, wie ein Trenchcoat zum Maxikleid, eine Lederjacke zur Jeans, ein Blazer zur Radlerhose, eine wattierte Jacke zu … eigentlich allem. Und wie bei einer Jacken-Entscheidung ist es auch bei einer Decken-Entscheidung wichtig, dass sie vielseitig einsetzbar ist. Ihre Füllung, ihr Gewicht und ihr Außenmaterial sollten perfekt zu dir und deinen Wünschen passen. Umweltfreundliche Füllungen wie Bio-Daunen aus fairer Beschaffung und pflanzliches Kapok sind unerlässlich für nachhaltigen Schlaf. Unser Tipp: Schau mal bei Brands wie Urbanara und Coco-Mat.

Decke
Bettlaken

Falls du im Laden auch schon mal völlig überfordert warst von der ganzen Auswahl an Bettlaken, können wir dir versichern: du bist damit nicht allein. Es ist echt nicht so easy! Generell sollte man auf Materialien achten und investieren, wo es geht — ein Laken aus besserer Qualität muss seltener gewechselt werden und ist so nachhaltiger für den Planeten und deinen Geldbeutel. Seide ist sehr weich, kühlt im Sommer, wärmt im Winter und ist dabei atmungsaktiv. Baumwolle bleibt kühl und gemütlich, weil die Luft zirkulieren kann. Leinen ist deutlich haltbarer als Baumwolle und, wobei es am Anfang etwas fester ist (was manche ja lieben!), wird es mit der Zeit weicher. Unser Tipp: Schau mal bei Marken wie Tekla und H&M Home conscious.

Bettlaken
Überwurf

Lagenlook im Bett? Warum nicht! Die Zwiebeltechnik ist eine Kunst für sich — nicht nur beim Outfit, sondern auch beim Bett. Sobald du die richtige Decke für die Jahreszeit gefunden hast, kannst du warme, schwere, schöne Überwürfe und Tagesdecken aus umweltfreundlichen Materialien darüber legen (oder wieder wegnehmen). Pflanzliches Tencel, recycelte Garne, Leinen, Wolle und Materialien aus recycelten Plastikflaschen sind kuscheliger als vielleicht gedacht. Unser Tipp: Schau mal bei Brands wie Bearaby, Arket und Urbanara.

Überwurf
Extrawärme

Noch nicht gemütlich genug? Bevor du die Heizung zuhause richtig aufdrehst, gibt es noch ein paar Optionen, die besser für den Planeten UND deinen Schlaf sind. Unser Tipp: Probier’s mal mit einer Wärmflasche aus natürlichem Gummi oder einem Wärmekissen, das mit Bio-Weizen und Lavendel gefüllt ist. So angenehm! Oder zieh dir einfach Bettsocken an und gib dich völlig deinem Rentnerleben hin.

Extrawärme
Pluspunkte

Wir wollen ja nicht die zwei Besties deines Bettes vergessen (also deinen Nachttisch und dich), deshalb haben wir noch ein paar Extrapieces für extra Wolken-Vibes. Als Erstes: ein Schlafanzug, den du liebst — denn es gibt nichts Besseres, um abends runter zu kommen, als sich einen kuscheligen Schlafanzug anzuziehen. Außer natürlich ein entspannender Tee! Außerdem empfehlenswert: Seidenkissen, CBD Produkte, milde Duftkerzen und Bio-Haarkuren, die in der Nacht einwirken. Gute Nacht dann!

Pluspunkte